Freitag, 18. August 2017

Klein und schnuckelig...

oder: Meister Lampe, Stuttgart

Auf unserer Tour durch Stuttgart machten wir bei Meister Lampe einen kurzen Stopp. Meister Lampe ist eine kleine Patisserie in Stuttgart, die handgemachte Leckereien verkauft. Auch etwas exotischere Sachen kann man in der Auslage finden... 

Mittwoch, 16. August 2017

Auf den Spuren neuer Erfahrungen...

oder: Das japanische Restaurant Shima... 

Quelle: Prinz.de

 Bei unserem Forentreffen in Stuttgart gingen wir zum Mittagessen ins Shima, welches japanische Küche bietet. 

Es gab eine gute Auswahl an japanischen Speisen und Sushi. Ich habe mich für Yakisoba mit Chicken Katsu entschieden. Dazu habe ich Calpis Soda getrunken. Da wir zu 15. dort waren, hat es natürlich etwas gedauert bis das Essen ankam. Das Yakisoba war sehr lecker und das Chicken Katsu hat auch gut geschmeckt. Das Soda war etwas wässrig, aber es war noch okay.

Als Nachtisch haben ein paar andere und ich noch Eis bestellt. Ich wollte unbedingt das Yuzu Eis probieren und war dann ziemlich enttäuscht davon. Denn es schmeckte irgendwie nicht nach Eis und auch der Yuzu-Geschmack war nicht so gut. Hinzukam, dass es sehr krümmelig war.... Warum auch immer. 

Mein Fazit: 
Das Essen war gut und auch seinen Preis wert, aber vom Eis kann ich dann doch nur abraten. Wer also ein gutes Mittag-/Abendessen möchte, findet hier sicher. Beim Dessert würde ich jedoch auf etwas anderes als Eis zurückgreifen. Die Atmosphäre selbst war sehr schön und die Einrichtung war nicht zu überladen. Man fühlt sich dort gleich wohl, meiner Meinung nach. 
Wer also gutes, preiswertes Essen möchte, sollte sich die Speisekarte dort anschauen.


Montag, 14. August 2017

Von der Deutschen Bahn und neuen Menschen...

oder: Das Bento Daisuki Treffen, Stuttgart




Bis auf kleinere Treffen in meiner Stadt, bei denen meist eh nur so drei Menschen waren, hatte ich bisher keine Erfahrungen mit Forentreffen gemacht... 

Nun das sollte sich diesen August doch ändern... Am Samstag, 12. August, ging es dann früh morgens für mich schon los. Von Freiburg nach Stuttgart dauert die Fahrt ungefähr 2 h mit der Deutschen Bahn... Da die Verbindung aber komisch ist, war ich schon um 10 Uhr rum da und habe mir dann die nähere Gegend einfach angeschaut... Um 12 Uhr wollten wir uns im HBF Stuttgart treffen. 
Auf der Hinfahrt hatte der Zug schon zeitweise 12 Minuten Verspätung.

Um kurz vor 12 Uhr habe ich dann eine Gruppe von Menschen entdeckt und auch das Erkennungsmerkmal finden können. Dann stand ich plötzlich da einer Gruppe von Leuten gegenüber, die ich alle noch nie gesehen habe :D ... 
Wir haben uns alle vorgestellt, aber ich habe das Namensproblem schlechthin ... :/ ... und kurz darauf setzte sich die Gruppe auch schon in Bewegung. Unser erstes Ziel war das Restaurant Shima (Bericht folgt...). Dort wollten wir gemütlich etwas zu Mittag essen. 

Weißwein-Basilikum-Eis
Nach dem Mittagessen machten wir uns dann auf den Weg zum nächsten Programmpunkt, Wir besuchten den Trieu Asia Markt, der in einer U-Bahn Unterführung zu finden ist und danach zu Uniqlo... Von dort ging es dann weiter mit der U-Bahn zu Meister Lampe und Tarte & Törtchen, wo wir dann eine Pause einlegten. Einige haben sich noch Törtchen und Kaffee geholt. So saßen wir dann zusammen noch beim Tarte & Törtchen. Das ultimative Gesprächsthema war dort das Weißwein-Basilikum-Eis, welches einfach wie Pesto in eiskalt schmeckte. Die Kugel, die sich M. gekauft hatte machte deshalb die Runde an 15 Personen vorbei... Jeder hat mal probiert, weil es einfach wirklich unglaublich war... :D ... (Wobei es nicht bei jedem positiv ankam ;))

Nach der Pause fuhren wir weiter zum nächsten Asia-Markt: Izumi. Dort haben sich weider einige mit verschiedenen Dingen eingedeckt. Ich habe da noch ein Matcha-Mochi mitgenommen. Nach dem Izumi gingen wir wieder zurück zum Marienplatz, an dem wir dann noch eine Fahrt mit der Zahnradbahn unternommen haben. Von dort oben hat man einen wunderbaren Blick über Stuttgart... 

Tartes und Törtchen, Stuttgart

Danach sollte es eigentlich noch weiter zum Schlossplatz gehen, aber ich musste mich dann am HBF von allen verabschieden. Ich wäre eigentlich gerne noch länger gelieben...

(Ich habe schon mittags erfahren, dass meine geplante Heimfahrt nicht möglich ist. Die Strecke zwischen Karlsruhe und Offenburg wurde teilweise gesperrt, weil sich Gleise abgesenkt haben... Aus diesem Grund musste ich also früher los als geplant und mit dem Flixbus von Stuttgart Vaihingen nach Freiburg fahren. Ihr könnt euch das Bahnchaos an den Bahnhöfen sicher gut vorstellen... Es war eine gute Entscheidung gleich eine andere Fahrtmöglichkeit zu organisieren...) 

Fazit: 
Der Tag war echt super und entspannt. Ich habe sehr viele neue Leute kennen gelernt, mit denen ich mich über vieles unterhalten habe. Die Planung war super und auch die unnützen Fakten, die Ekolabine uns zu Stuttgart erzählt hat, waren oft interessant und witzig. Es kamen alle gut mit und man hat sich wirklich mal mit allen unterhalten, auch wenn es eine recht große Gruppe war. Viele kannten sich schon von früheren Treffen, aber ich fühlte mich trotzdem willkommen.  Ich hoffe sehr, dass wir mehr in Kontakt bleiben und man sich auch wieder sieht.
Nach Möglichkeit würde ich wieder bei einem Treffen in Stuttgart teilnehmen!